Spezialisten im Bereich Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht, Kapitalmarktrecht,Pharma- und Arztneimittelrecht und Private Equity / Venture Capital.

Zweite grundbücherlich besicherte Immobilienanleihe

Mrz 13, 2013 | Aktuelles | 0 Kommentare

Karl Liebenwein und Peter Stiegler von Liebenwein Rechtsanwälte haben die Erste Group Bank AG und die JP Immobilien Invest ZWEI GmbH bei der Begebung der grundbücherlich besicherten Immobilienanleihe rechtlich beraten. Die Gesamtnominale der Anleihe beläuft sich auf 60,80 Millionen Euro.

Das erfolgreiche Konzept grundbücherlich besicherter Anleihen wurde mit dieser Immobilienanleihe weitergeführt. Das Immobilienportfolio umfasst fünf bebaute Liegenschaften, darunter auch das bekannte „25hours Hotel“ in der Wiener Lerchenfelder Straße. Während der Laufzeit der Anleihe dürfen diese Liegenschaften nicht veräußert werden. Die Anleihegläubiger erhalten durch die grundbücherliche Besicherung erstrangige Sicherheit.

Die Schwerpunkte der Tätigkeit der Liebenwein Rechtsanwälte als betreuende Transaktionsanwälte lagen einerseits auf der Strukturierung der Transaktions- und Sicherheitendokumentation, der Prospekterstellung, der rechtlichen Betreuung des Prospektbilligungsverfahrens vor der Finanzmarktaufsicht, der Zulassung der Anleihe zum Handel an der Wiener Börse sowie andererseits auf der Koordination der Abwicklung mit dem gemeinsamen Vertreter der Anleihegläubiger und der Erlangung der gerichtlichen Genehmigung der Bestellung des gemeinsamen Vertreters durch das Handelsgericht Wien.